Gleichstellung

Quelle: Kreis Mettmann

Ziel der Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten ist es, Artikel 3 Absatz 2 des Grundgesetzes – „Frauen und Männer sind gleichberechtigt“ – durch geeignete Maßnahmen und konkrete Hilfestellungen umzusetzen, die Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern und bestehende Benachteiligungen abzubauen.

Die Gleichstellungsbeauftragte:

  • engagiert sich für die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern
  • setzt sich für bessere Bedingungen zwecks Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein
  • ist Anlauf-, Prüf- und Koordinierungsstelle für gleichstellungsrelevante Sachverhalte
  • unterstützt die Vernetzung und Selbstorganisation von Frauen und deren Verbänden
  • nimmt Einfluss auf politische Entscheidungen um Chancengleichheit zu
    verwirklichen und frauengerechte Lebensbedingungen zu schaffen
  • begleitet die Organisation des  Girls’ Day und Boys‘ Day
  • gibt Rat und Informationen zu allen Frauenfragen (u.a. „Häusliche Gewalt“)
  • unterstützt den „Runden Tisch gegen häusliche Gewalt im Kreis Mettmann"
  • nimmt teil an der Vernetzung der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Mettmann
  • initiiert verschiedene vernetzende Projekte für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Familie

In unserer Stadt leben rund 21.500 Einwohnerinnen und Einwohner mit Hauptwohnung , davon 11.000 Frauen und 10.500 Männer, viele mit Migrationshintergrund.
Meine wichtigste Aufgabe als Gleichstellungsbeauftragte ist es, an der Umsetzung des in der Verfassung verankerten Gleichstellungsgebotes im Alltag mitzuwirken. Die Erreichung des Ziels, die Gleichstellung von Frauen und Männern zu fördern und bestehende Benachteiligungen abzubauen wird den Inhalt meine Aktivitäten bestimmen.

Gleichstellungsarbeit ist ein Auftrag an alle Verantwortlichen, diskriminierenden Strukturen und Entwicklungen, personalwirtschaftlicher, organisatorischer oder sozialer Natur, für Frauen und Männer durch geeignete Maßnahmen zu begegnen.

Eine erfolgreiche Gleichstellungsarbeit geht nur gemeinsam!

Unterstützen Sie mich dabei!

Herzlichen Dank

Ihre

Gudula Kohn

 

Girls' und Boys' Day: Bei bundesweitem Aktionstag Bergluft schnuppern

Girls' Day - Mädchen Zukunftstag
Boys' Day - Jungen Zukunftstag

Verkäuferin, Bürokauffrau, Arzthelferin sind die typischen Frauenberufe, die bei vielen Mädchen immer noch hoch im Kurs stehen. Nicht viel anders sieht es bei den Jungs aus. Ganz oben auf ihrer Berufswunschliste stehen Mechatroniker, Kaufmann und Industriemechaniker.

Dabei bietet das Spektrum des modernen Arbeitslebens mehr als 400 Ausbildungsberufe. Viele davon gelten immer noch als typisch männlich bzw. typisch weiblich. 

Um es Mädchen und Jungen zu ermöglichen, eine größere Auswahl von Berufen ins Auge zu fassen und damit Jungen einmal „Frauenberufe“ und Mädchen einmal „Männerberufe“ kennenlernen können, gibt es in jedem Jahr den Girls’ Day und den Boys’ Day.

 

Gleichstellungsbeauftragte im Kreis Mettmann

Titel des Flyers der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Mettmann

Nachdem es im Kreis und in einigen Städten personelle Wechsel gab, präsentieren sich die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Mettmann nun ganz aktuell in einem neuen gemeinsamen Flyer. In der Adressenübersicht sind die Erreichbarkeit und die Kontaktaufnahme übersichtlich und mit dem Foto der jeweiligen Ansprechpartnerin dargestellt Er enthält außerdem Forderungen und Statements der Gleichstellungsbeauftragten für wichtige Tätigkeitsfelder und Bereiche mit großem Handlungsbedarf.

Gleichstellungsbeauftragte Gudula Kohn

Gudula Kohn

Telefon: 02058 18-341
Telefax: 02058 18-1341
gleichstellung@stadt.wuelfrath.de

Sprechzeiten jederzeit nach vorheriger Terminabsprache

Frauenförderplan der Stadt Wülfrath

Frauennetzwerk

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist gestartet.
Die kostenlose Rufnummer 08000 116 016 bietet die Möglichkeit, sich bundesweit zu jeder Zeit anonym, kompetent, sicher und barrierefrei beraten zu lassen.
Die Mitarbeiterinnen stehen vertraulich zur Seite und leiten bei Bedarf an die passenden Unterstützungsangebote vor Ort weiter.

Links

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Internet-Portal "frauenNRW" – Ein Projekt des Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW

Beruflicher Wiedereinstieg

Beruflicher Wiedereinstieg im Kreis Mettmann – Informationen der Fachstelle Frau und Beruf des Kreis Mettmann

Wiedereinstieg – Frauen zurück in den Beruf – Seite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Perspektive Wiedereinstieg – Internet-Portal zum Wiedereinstieg in den Beruf des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Competentia NRW - Kompetenzzentrum Frau & Beruf