Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Freitag, 12.11.2010

Realschüler sammeln für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Bürgermeisterin Dr. Panke unterstützt die Aktion

Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Realschule sammeln ab nächster Woche erstmalig für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Ab Montag, 15. November, gehen die Schüler von Haus zu Haus und bitten um Spenden für den Volksbund.

„Tragen Sie mit Ihrer Spende zum Erfolg der Sammlung bei", bittet Bürgermeisterin Dr. Claudia Panke herzlich alle Bürger um Unterstützung der Aktion. Der Volksbund finanziert seine humanitäre, im Völkerrecht verankerte Arbeit vorwiegend aus Spenden. Über die Sorge der Gräber aller Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft hinaus, betreibt der Volksbund eine bemerkenswerte Jugendarbeit und ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. So führt er in seinen vier Jugendbegegnungsstätten und jährlich 40 Workcamps vielfältige Projekte im Rahmen der Friedenserziehung und Völkerverständigung durch.

Die Sammelgelder sind in diesem Jahr insbesondere für den Ausbau der Jugendbegegnungsstätte Ysselsteyn/Niederlande, die Unterstützung von Workcamps und für die Fertigstellung der Kriegsgräberstätte Cheb (Eger) in Tschechien bestimmt.

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen