Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Dienstag, 19.07.2022

Neueröffnungen in der Fußgängerzone

Ein weiteres Geschäft öffnete am Samstag, 16. Juli, in der Wülfrather Fußgängerzone.

Tina Sommrey macht ihr Hobby zum Beruf und bietet in der Wilhelmstr. 169 selbst genähte Kindermode und Stoffe an. Auf Wunsch werden Hosen, Jacken, Mützchen, kleine Schühchen und mehr individuell angefertigt.

Zum Schulanfang können Schultüten anhand des ausgesuchten Stoffes, z.B. passend zum Ranzen, bestellt werden.

Die Wülfratherin plant, ihre Waren künftig auch Online zu verkaufen und so das stationäre Angebot zu ergänzen. Eine Homepage wird in Kürze verfügbar sein.

Zur Eröffnung am Samstag, 16. Juli, 10 Uhr, gibt es eine interessante Rabattaktion. Außerdem wartet auf die kleinen und großen Besucher*innen etwas Leckeres.  Zur Begrüßung sind alle Interessierten herzlich eingeladen, bei Kuchen und Getränken in Ruhe zu stöbern.

„feetchen“, abgeleitet von kleinen Füßchen, ist zunächst montags bis freitags von 8 bis 11 Uhr und von 15 bis 16.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Weitere Öffnungszeiten kommen in Kürze hinzu.

Bürgermeister Rainer Ritsche und Anja Haas von der städtischen Wirtschaftsförderung haben die Unternehmerin heute mit einem Blumenstrauß in Wülfrath herzlich willkommen geheißen. „Wir begrüßen die weitere Ansiedlung eines inhaberinnengeführten Kindermodengeschäftes. Familien finden so ein vielfältigeres Angebot und können ihren Bedarf an Kleidung für die Kleinen besser direkt am Ort decken“, gratuliert Bürgermeister Rainer Ritsche zur Geschäftseröffnung.

 

Eine weitere Neuansiedlung erweitert in Kürze die Angebotspalette in der Wülfrather Fußgängerzone.

Am Samstag, 6. August, eröffnet „Sherry´s Imagination” in der Wilhelmstr. 160.

Ritu Höhner fertigt mit viel Herz Epoxidharz-Schmuck und -Kunst sowie Wohnaccessoires und -deko an. Das Angebot wird mit Tee, Kerzen, Seifen und Schokolade abgerundet.

Die Produkte sind zumeist Unikate. Besonders beliebt ist die Verewigung von Brautsträußen und anderen Andenken des Lebens.

Die Inhaberin ist in der Branche keine Unbekannte und betreibt bereits erfolgreich einen Online-Handel. Wer sich schon einmal informieren möchte, kann dies hier:

www.sherrysimagination.de und www.blumenforever.de

Bürgermeister Rainer Ritsche und die städt. Wirtschaftsförderung freuen sich über die weitere Nutznießerin des Sofortprogramms Innenstadt.

„Die Ansiedlung bereichert mit ihrem besonderen und individuellen Angebot die Warenvielfalt unserer Fußgängerzone. Wir freuen uns darauf und wünschen viele begeisterte Kundinnen und Kunden“ so Bürgermeister Rainer Ritsche zu der Geschäftseröffnung. 

Dank des Entgegenkommens des Eigentümers, der zur Teilnahme am Förderprogramm auf 30 % der bisherigen Kaltmiete verzichtet, konnte die Ansiedlung erfolgen. Die Stadt Wülfrath mietet das Ladenlokal für 70% der Altmiete an und vermietet es für eine um 80% reduzierte Miete (berechnet auf Basis der alten vollen Kaltmiete) weiter. Die Differenz zwischen den städtischen Mietein- und -ausgaben trägt zu 90% das Land NRW. Die restlichen 10% werden durch den städtischen Haushalt finanziert.So können Gewerbetreibende für die Dauer von zwei Jahren ein Ladenlokal für nur 20% der alten Kaltmiete anmieten und damit ihr Geschäftsmodell unter guten Bedingungen an den Markt bringen.

Bürgermeister Rainer Ritsche und die städtische Wirtschaftsförderung sind optimistisch, dass weitere Betriebe diese Chance nutzen und sich in Wülfrath ansiedeln.

Interessierte können sich gerne bei Anja Haas, Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing, Tel. 02058 18336, E-Mail a.haas@stadt.wuelfrath.de melden.

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen