Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Freitag, 19.06.2020

Neue Coronaschutz-Verordnung: Gemeinsame Feier zum Schulabschluss und runde Geburtstag im Seniorenalter sind erlaubt

Das Land NRW hat ab dem 19. Juni 2020 eine neue Coronaschutz-Verordnung mit kleineren Änderungen erlassen.

Erlaubt ist erstmalig eine gemeinsame Feier zum Schulabschluss.

So wurde § 13 Abs. 5 um den im zusammenhangstehenden Absatz 5a dahingehend ergänzt,  dass die Regelungen für private Feiern aus herausragendem Anlass ab 20. Juni auch für interne Feiern von Abschlussklassen- und jahrgängen gelten, wenn ausschließlich Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen- und jahrgänge teilnehmen (ohne Eltern etc.). Auch die weiteren wesentlichen Voraussetzungen für die Zulässigkeit dieser Veranstaltungen sind zu beachten. 

Darüber hinaus ist bei den privaten Feiern nach Absatz 5 darauf zu achten, dass nicht alljährliche Anlässe als „herausragend“ eingestuft werden können, sondern runde Geburtstage. Insbesondere im Seniorenalter ist auch die Vollendung von 5-Jahres-Abschnitten ein feierwürdiges Ereignis. Hier wird bei Jubiläen und Geburtstagen einen sich auf 5 oder 10 Jahre „rundenden“ Zeitraum als entsprechend herausragend angesehen, außerdem der 18. Geburtstag.

Die aktuelle Coronaschutz-Verordnung finden Sie hier. Hier können alle Regelungen nachgelesen werden.

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen