Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Dienstag, 09.08.2022

Handgefertigte Epoxidharz-Kunst und mehr…

Eine weitere Neuansiedlung erweitert den Branchenmix in der Wülfrather Fußgängerzone.

Am Samstag, 6. August, 11 Uhr, eröffnet „Sherry´s Imagination” in der Wilhelmstr. 160.
Handgefertigte Epoxidharz-Kunst und ebenso -schmuck bietet Ritu Höhner in ihrem neuen Ladenlokal an. Wohnaccessoires, Tee, Kerzen, Seifen und Schokolade runden das Angebot ab. Besonders beliebt ist bereits die Verewigung von Brautsträußen und anderen Andenken des Lebens.

Zur Eröffnung am Samstag, 6. August, erwartet alle Besucher*innen neben Kaffee und Kuchen, Sekt und Snacks, ein Geschenk zu jedem Einkauf sowie viele Überraschungen.

Die Inhaberin ist in der Branche keine Unbekannte und betreibt bereits erfolgreich einen Online-Handel. Mit der Eröffnung eines stationären Geschäftes hat sie sich nun einen Herzenswunsch erfüllt.

Sherry´s Imagination ist geöffnet dienstags – freitags von 10 bis 13:30 Uhr und von 15 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung. Weitere Informationen sind unter www.sherrysimagination.store/ und www.blumenforever.de zu finden.

Der 1. Beigeordnete und Kämmerer Paul-Georg Fritz und Anja Haas von der städtischen Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing haben die Unternehmerin heute mit einem Blumenstrauß in Wülfrath herzlich willkommen geheißen. „Wir freuen uns über darüber, dass erneut ein Leerstand einer neuen Nutzung zugeführt werden konnte. Sherry´s Imagination erweitert die Vielfalt der Angebotspalette in der Wülfrather Fußgängerzone und trägt so zur Steigerung der Frequenz bei“, gratuliert 1. Beigeordneter Paul-Georg Fritz zur Geschäftseröffnung.

Dank des Entgegenkommens der Eigentümerin, die zur Teilnahme am Förderprogramm auf 30 % der bisherigen Kaltmiete verzichtet, konnte die Nachnutzung erfolgen. Die Stadt Wülfrath mietet das Ladenlokal für 70% der Altmiete an und vermietet es für eine um 80% reduzierte Miete (berechnet auf Basis der alten vollen Kaltmiete) weiter. Die Differenz zwischen den städtischen Mietein- und -ausgaben trägt zu 90% das Land NRW. Die restlichen 10% werden durch den städt. Haushalt finanziert.

So können Gewerbetreibende ein Ladenlokal für nur 20% der alten Kaltmiete anmieten und damit ihr Geschäftsmodell unter guten Bedingungen an den Markt bringen. Das Förderprogramm läuft noch bis 31.12.2023.

Interessierte können sich gerne bei der Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing, Anja Haas, Tel. 02058 18336, Mail a.haas@stadt.wuelfrath.de melden

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen