Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Donnerstag, 10.09.2020

Frauenfilmtag am Mittwoch, 16. September, im Weltspiegel Mettmann mit dem Film „LARA“

Frauenfilmreihe ist eine Kooperation der Gleichstellungsbeauftragten der Städte Wülfrath und Mettmann

Kürzlich noch wurde das Mettmanner Kino „Weltspiegel“ für sein gutes Filmangebot mit dem Kinoprogrammpreis der Film- und Medienstiftung ausgezeichnet.

Die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Wülfrath und Mettmann, Franca Calvano und Astrid Ferl, freuen sich daher besonders über die Fortführung der Frauenfilmreihe im Lichtspielhaus in Mettmann. Am Mittwoch, 16. September, 20 Uhr, wird der vielfach prämierte Kinofilm „LARA“ gezeigt.

Der Eintritt beträgt 11 inkl. einem Glas Sekt oder Mineralwasser. Eine Vorbestellung der Karten ist möglich unter www.weltspiegelmettmann.de  oder täglich ab 14.30 Uhr an der Kinokasse. Vor Beginn des Films informieren die Gleichstellungsbeauftragten der beiden Städte über Aktuelles aus der Gleichstellungsarbeit.


Mittwoch, 16.09.2020, „Lara“ im Weltspiegel Kino Mettmann

Lara Jenkins feiert ihren 60. Geburtstag, doch viel Grund zur Freude gibt es eigentlich nicht: Nicht nur beginnt sie den Tag wie jeden anderen Tag auch mit einem Tee und einer Zigarette, noch dazu hat ihr Sohn Viktor genau heute ein großes Solo-Klavierkonzert, bei dem er eine eigene Komposition spielen wird. Doch seine Mutter hat Viktor nicht eingeladen, dafür aber seinen Vater Paul (Rainer Bock) und dessen neue Lebensgefährtin. So leicht lässt sich Lara jedoch nicht entmutigen: Sie hat sich die letzten verfügbaren Konzertkarten gesichert und verteilt diese nach Gutdünken, um sich damit selbst ein Geburtstagsgeschenk zu machen. Doch dann kommt alles anders als geplant und der Tag nimmt eine unerwartete Wendung…

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen