Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Montag, 29.03.2021

Erste Ehrenamtskarte übergeben

v. l.: Gerd Bohnen vom Freiwilligenforum, Bürgermeister Rainer Ritsche, Barbara Sachs, zuständig bei der Stadt Wülfrath für die Ehrenamtskarte, und Sozialamtsleiter Mike Flohr beim Übergabetermin der ersten Ehrenamtskarte. Foto: Stadt Wülfrath

Bürgerliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung

Wie geplant, wurde die Ehrenamtskarte in Wülfrath zum 01.03.2021 eingeführt. Die feierliche Übergabe der ersten Karten in einem dem Anlass angemessenerem Rahmen muss zwar coronabedingt unterbleiben. Trotzdem freuen sich Bürgermeister Reiner Ritsche und die zuständige Sachbearbeitern Barbara Sachs darüber, die allererste Karte nun endlich auch überreichen zu können.

„Wir sind froh, in Wülfrath über so viel ehrenamtliches Engagement zu verfügen, ohne das so einiges nicht zu leisten wäre. Und wir sind froh, den vielfältig engagierten Menschen als Zeichen der Wertschätzung die Ehrenamtskarte aushändigen zu können, “ erklärt Bürgermeister Ritsche.

Empfänger der ersten Karte ist Gerd Bohnen, der seit Jahren bereits ehrenamtlich das Freiwilligenforum in Wülfrath betreibt, lange Jahre im Seniorenrat aktiv war, die Zeitschenker*innen begleitet und vieles mehr. „Herr Bohnen steht stellvertretend für alle die, die sich jeden Tag in den unterschiedlichsten Bereichen in besonderem Maße ehrenamtlich für das Gemeinwohl und damit für ihre Mitmenschen einsetzen“, so Barbara Sachs, Mitarbeiterin im Sozialamt und zuständig für die Ehrenamtskarte.

Mittlerweile sind bereits 30 Anträge auf eine Ehrenamtskarte eingegangen, die jetzt schnellstmöglich abgearbeitet werden, damit die Ehrenamtlichen auch die Vorteile in Anspruch nehmen können. Gültig ist diese Karte in allen teilnehmenden Städten in NRW. Je nach Stadt sind unterschiedliche Vergünstigungen möglich. In Wülfrath sind bisher nur die Wülfrather Medienwelt und die Wülfrather Wasserwelt beteiligt.

„Wir hoffen aber, zukünftig auch andere Geschäfte oder Institutionen gewinnen zu können, sich am Erfolg dieser Karte zu beteiligen und werbewirksam Vergünstigungen für Karteninhaber*innen anzubieten. Die ersten positiven Signale haben wir schon erhalten“, so Rainer Ritsche.

Weitere Informationen finden sich auf der Seite www.engagiert-in-nrw.de/ehrensache
Das Antragsformular ist dort, hier auf der Homepage der Stadt Wülfrath
und bei Barbara Sachs, Tel.: 18-389 oder E-Mail b.sachs@stadt.wuelfrath.de abrufbar.

„Wir freuen uns auf weitere Bewerbungen für die Ehrenamtskarte“, so Barbara Sachs, die gerne zu den Voraussetzungen berät.

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen