Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Dienstag, 31.08.2021

Ein Supermarkt und eine Bäckerei für die Ellenbeek

Neue Nahversorger in der Ellenbeek. Anfang des kommenden Jahres soll es wieder eine Nahversorgung in der Ellenbeek geben.

In zahlreichen Gesprächen mit den Eigentümern sowie möglichen Nahversorgern hatten sich die städtische Wirtschaftsförderung und das Planungsamt mit Nachdruck für die Neuansiedlung im Quartier Ellenbeek eingesetzt. Der Eigentümer der ehemaligen Aldi-Immobilie hat die Stadtverwaltung jetzt informiert, dass sowohl die etwa 600 Quadratmeter große Ladenfläche, als auch die Flächen des Kiosks und des ehemaligen Stadtteil-Cafés vermietet seien. Nach Renovierung der Flächen, sollen hier ein Supermarkt mit internationalem Warenangebot sowie eine Bäckerei eröffnen.

„Ich freue mich, dass die Bürgerinnen und Bürger in der Ellenbeek auch dank der intensiven Bemühungen von Wirtschaftsförderung und Planungsamt wieder einen Supermarkt und eine Bäckerei vor Ort haben“, sagt Bürgermeister Rainer Ritsche. „Dem Besitzer der Immobilien und natürlich den Betreibern des Supermarkts und der Bäckerei wünsche ich einen guten und dauerhaften Erfolg – insbesondere im Sinne der Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils“, so der Bürgermeister.

Rückblick: Bereits im Jahr 2013 gab Aldi seine Filiale in der Ellenbeek auf. Die Filiale dort passte nicht mehr in das aktuelle Filialkonzept des Nahversorgers. Im Jahr 2017 schloss dann auch der Kaufpark an der Liegnitzer Straße. Als Grund wurde die sinkende Nachfrage genannt – die Kund*innen kamen häufig nur für sogenannte Ergänzungskäufe.


 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen