Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Donnerstag, 20.05.2010

Der Urlaub kommt schneller als man denkt - Personalausweise und Reisepässe rechtzeitig beantragen

Bei aller Vorfreude auf die bevorstehende Urlaubsreise wird oft versäumt, auf die Gültigkeit der notwendigen Reisedokumente zu achten. So kommt es immer wieder vor, dass „kurz vor zwölf“ noch schnell Personalausweise oder Reisepässe zu beschaffen sind.

Das Einwohnermeldeamt der Stadt Wülfrath gibt deshalb folgend einige Hinweise, damit die Vorfreude nicht unnötig getrübt werden kann:

Vor einer Reise sollte geklärt werden, welches Dokument vom Ziel-Land zur Einreise verlangt wird. Diese Information kann man u.a. über das Internet auf der Seite des Auswärtigen Amtes „Länder- und Reiseinformation/Einreisebestimmungen“ erhalten. Auch das Bürgerbüro der Stadt Wülfrath steht für diese Auskünfte gerne zur Verfügung.

Nach Beantragung eines neuen Personalausweises dauert es ca. 2-3 Wochen bis dieser ausgehändigt werden kann. Die Wartezeit für einen neuen Reisepass dauert ca. 4 Wochen.

Personalausweise und Reisepässe können nicht verlängert werden.

Jede Person braucht ein eigenes Ausweisdokument

Kinder bis 12 Jahre benötigen für einen Urlaub außerhalb Deutschlands ab Geburt einen Kinderreisepass. Dazu sollten entweder beide Elternteile persönlich erscheinen, oder aber sich vorab einen Zustimmungserklärung beim Bürgerbüro bzw. Einwohnermeldeamt abholen. Ein Kinderreisepass kostet 13 und ein aktuelles Foto des Kindes wird auch benötigt. Für Kinder ab 12 Jahre muss dann entweder ein Personalausweis oder ein Reisepass beantragt werden.

Für die Beantragung eines neuen Personalausweises wird ein neues Foto mit hellem einfarbigen Hintergrund und die Vorlage des alten Personalausweises benötigt. Die Gebühr beträgt 8

(13 , wenn der alte Ausweis noch länger als 6 Monate gültig ist ).

Durch die Einführung des neuen Reisepasses mit Chip sind andere Anforderungen an das Lichtbild gestellt (kein Lächeln, gerade schauen). Alle Fotografen sind über diese Änderung informiert.

Die Gebühr beträgt hier bei Personen bis 24 Jahre 37,50 ( 6 Jahre gültig ) und für Personen ab 25 Jahre 59 ( 10 Jahre gültig ).

In beiden Fällen ist persönliches Erscheinen erforderlich.

Allen Kurzentschlossenen bietet die Stadt Wülfrath die Möglichkeit, sich während der Kernzeiten des Meldeamtes einen vorläufigen Reisepass ausstellen zu lassen. Dazu werden 1 Lichtbild nach den neuen Vorschriften, der alte Pass und 26 benötigt, 

Die Ausweisdokumente können beim Einwohnermeldeamt der Stadt Wülfrath zu folgenden Kernzeiten beantragt werden:

Mo-Fr.: 9:00 – 12.00 Uhr, zusätzlich Di.: 13.30 – 16.00 Uhr und Do.: 13.30 – 17.00 Uhr.

 

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen