Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Samstag, 29.05.2021

Corona: Ab Montag, 31.05.21, greifen erste Lockerungen

Info-Grafiken des Kreises Mettmann

Das Land NRW hat am Samstag mitgeteilt, dass der Kreis Mettmann ab Montag, 31. Mai, in die Stufe 3 der Coroaschutzverordnung NRW eingestuft ist. Damit fällt er nicht mehr unter die "Bundesnotbremse".

Ab 31. Mai gelten erste Lockerungen. Die jeweiligen Regelungen sind im Detail in der Coronaschutz-Verordnung nachzulesen, da vielfach besondere Auflagen zu berücksichtigen sind:

  • Die Ausgangssperre entfällt.
  • Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus zwei Haushalten erlaubt.
  • Kontaktfreier Außensport auf und außerhalb von Sportanlagen mit bis zu 25 Personen ist erlaubt.
  • Freibäder können für die Sportausübung (keine Liegewiesen) mit negativen Tests geöffnet werden.
  • Einzelhandel, der nicht zur Grundversorgung zählt, kann statfinden ohne click & meet und ohne vorherigen Test. Die Kundenbegrenzung reduziert sich auf eine Person pro 20 qm.
  • Die Außengastronomie darf geöffnet werden, wenn negative Tests und eine Platzpflicht gegeben ist. Das Umkreis-Verzehrverbot fällt weg.
  • Hotels dürfen ohne Kapazitätsbegrenzung öffnen. Das gilt auch für private Übernachtungen mit Frühstück, aber ohne weitere Innengastronomie.
  • Busreisen sind mit vorherigem Test und Kapazitätsbegrenzung (60 Prozent) möglich, falls nicht ausschließlich Geimpfte oder Genesene teilnehmen oder alle Atemschutzmasken tragen.

Die Grafiken des Kreises Mettmann sind hier vergrößerbar wiedergegeben.

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen