Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Mittwoch, 12.10.2011

Benefizkonzert für alle Generationen

v. li.: Dirigent Scott Lawton, Franca Klippel, Ortsverband VDK, Rüdiger Schwerdt, Lions-Club Mettmann-Wülfrath

Am Mittwoch, 9. November, spielt das Polizeiorchester NRW sein mittlerweile 5. Benefizkonzert in Wülfrath. Erstmals wird das Konzert im Paul-Ludowigs-Haus stattfinden. Dirigent Scott Lawton zeigte sich im Pressegespräch von den neuen Räumlichkeiten begeistert, die er schon persönlich in Augenschein nehmen konnte. „Das Haus hat viel Atmosphäre und ich bin überzeugt, dass wir dort ein sehr schönes Klangerlebnis haben werden“ so der amerikanische Dirigent. Für den Konzertabend hat Scott Lawton wieder ein abwechslungsreiches Programm zwischen Klassik und Pop im Gepäck. Mit der „Nussknacker-Suite“ und der Ouvertüre zu „Hänsel und Gretel“ sollen die Konzertbesucher auf das kommende Weihnachtsfest eingestimmt werden. Für die jüngeren Zuhörer hat der charmante Vollblutmusiker u. a. „In the Stone“ von Earth, Wind and Fire und „We are the world“ von Michael Jackson im Repertoire. Das Solo „Concertino für Flöte“ der französischen Komponistin Cécile Chaminade wird von der einzigen Frau im 42-köpfigen Polizei-Ensemble, Flötistin Angélique van Duurling, gespielt. Das Polizeiorchester versteht sich als Bindeglied zwischen den Bürgern und der Polizei. Mit ihren mitreißenden Auftritten erledigen die Musiker diese Aufgabe mit Bravour.

Franca Klippel, Geschäftsführerin im Ortsverein des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. (VDK), freut sich, dass das im letzten Jahr gegebene Versprechen die Konzertreihe in Wülfrath auch ohne Stadthalle weiter zu führen, eingelöst werden konnte. „Mit den Einnahmen des Konzerts unterstützt der Ortsverband die wichtige Arbeit des VDK, der sich nicht nur für die Pflege von Kriegsgräbern im Ausland, sondern besonders für die Friedenserziehung von Jugendlichen in Schulen und Workcamps einsetzt.“

Auf ein volles Haus hofft auch der Past-President des Lions-Clubs Mettmann-Wülfrath, Rüdiger Schwerdt.„Als Mitveranstalter des Abends kommen dem Hilfswerk des Lions-Club Mettmann-Wülfrath die andere Hälfte der Einnahmen zu Gute, die für wohltätige lokale Zwecke eingesetzt werden.“

Konzertbeginn ist 20 Uhr, Einlass 19 Uhr. Karten zu 8 Euro, Abendkasse 8,50 Euro, gibt es im Bürgerbüro der Stadt, bei Tabakwaren Schlüter (Wilhelmstraße 131a), in der Wülfrather Medien Welt (Wilhelmstraße 146, Fußgängerzone) und bei Bast Funk + Fernsehen (Im Spring 6).

 

 

 

 

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen