Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Freitag, 31.07.2020

Beförderung der Schülerinnen und Schüler geht mit Klimmek-Reisen weiter

v. l. Dietmar Ruda, Amtsleitung für Bildung und Sport, Alexander Klimmek, Klimmek-Reisen, Rainer Ritsche, 1. Beigeordneter und Kämmerer

Die Beförderung der Schülerinnen und Schüler von und zu den Grundschulen wird auch in den kommenden Jahren von dem Wülfrather Unternehmen Klimmek-Reisen durchgeführt.

Im Frühjahr hatte die Stadtverwaltung ein europaweites Ausschreibungsverfahren durchgeführt, in dem die Firma Klimmek das wirtschaftlichste Angebot abgegeben hat.

Damit ändert sich zum neuen Schuljahr für die Schülerinnen und Schüler, für die Eltern und für die Schulen nichts am bisherigen Ablauf.  „Das Unternehmen ist seit Anfang der 90er Jahre ein verlässlicher Partner der Stadt Wülfrath. Die Fahrer der Schulbusse haben auch unter schwierigen Bedingungen, bei Hitze, Sturm oder Eis und Schnee, zuletzt auch in der Corona-Pandemie, sehr professionell für den sicheren Transport der Schulkinder gesorgt“, freut sich 1. Beigeordneter und Kämmerer Rainer Ritsche über die weitere Zusammenarbeit. Er und Firmeninhaber Alexander Klimmek haben heute den neuen Vertrag unterzeichnet, der eine Laufzeit von vier Jahren hat. Auch die Schulverwaltung und Wirtschaftsförderung der Stadt Wülfrath zeigen sehr zufrieden mit dem Ausschreibungsergebnis.

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen