Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Freitag, 22.08.2014

Ausstellung "Der Pinsel im Kühlschrank"

In der Woche vom 25. bis zum 29. August findet die Bild- und Fotoausstellung "Der Pinsel im Kühlschrank" im Rathaus statt. Eröffnet wird die Ausstellung am Montag, 25. August, um 16 Uhr, im Rathaus.

Ein Mehrgenerationenprojekt für junge und alte Menschen, mit und ohne Demenz. Aus einer kleine Anfrage, ob das Kinder- und Jugendhaus einen Raum für eine Malaktion für Menschen mit und ohne Demenz bereitstellen können, ist in kurzer Zeit eine innovative Projekt-Idee geworden.

Das Kunstprojekt „Der Pinsel im Kühlschrank“ hat Kinder und Menschen mit und ohne Demenz in einer gemeinsamen Kunstaktion zusammengebracht. Getragen wird diese Idee von einer inklusiven und Generationen verbindenden  Grundhaltung.

Die Gesellschaft wandelt sich und wird älter. Demenz gehört für immer mehr alte Menschen und Familien, und somit auch für Kinder zum Alltag. Allein im Kreis Mettmann leiden etwa 8000 Menschen über 65 an Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Jährlich gibt es ca. 2000 Neuerkrankungen.

Die Mehrzahl dieser Menschen wird zu Hause rund um die Uhr von ihren Angehörigen betreut. Sie sind und bleiben Teil der Familie.

Kinder machen auf diese Weise ganz unterschiedliche und  auch eindrückliche Erfahrungen mit ihren  dementen Großeltern.

Pflegenden Angehörigen sind mit der Betreuung der dementen Eltern oftmals extrem gefordert und  benötigen Entlastung und Unterstützung.

Gleichzeitig haben Menschen mit Demenz noch viele Ressourcen und Kompetenzen, die wenig gefördert und genutzt werden.

Ziel dieses Projektes ist es, gemeinsam etwas Schönes zu erleben, sich gegenseitig zu unterstützen und  voneinander zu lernen.

Malen bietet die Möglichkeit einer anderen Art des Ausdruckes und der Kommunikation, wenn die Worte fehlen oder nicht ausreichen.

Das Projekt bringt Menschen jeden Alters über Kommunikationsbarrieren hinweg zusammen.

Es wurde in den Anfängen begleitet von Herrn Burkhard Rüdiger, der viele Fotos von den gemeinsamen Aktionen gemacht hat. Die Fotos und die entstandenen Kunstwerke wollen wir in der Woche vom 25.08.2014 bis 29.08.2014 im Foyer des Rathauses ausstellen. Die Künstler werden an der Ausstellungseröffnung am Montag 25.08.2014 um 16.00 Uhr auch anwesend sein. Geplant ist auch an diesem Tag eine kleine Malaktion im Rathaus.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Angela Sprink, Tel. 72311, oder Frau Susann Seidel, Tel. 18378, zur Verfügung.

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen