Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Pressemitteilung

Donnerstag, 10.10.2019

"300 Jahre Lovesongs" - Benefizkonzert in der Ev. Stadtkirche

Von links: Stephan Lux, Dirigent "Young Voices", VDK-Geschäftsführerin Franca Calvano, Reinhard Kiss, Präsident Lions-Club Mettmann-Wülfrath und LPO-Dirigent Scott Lawton.

Der Lions-Club Mettmann-Wülfrath und der Ortsverband des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) freuen sich, Scott Lawton mit dem Landespolizeiorchester (LPO) wieder zu einem Benefizkonzert in Wülfrath begrüßen zu dürfen. In diesem Jahr kommt zum ersten Mal das Harmonieensemble des LPO in die Ev. Stadtkirche am Kirchplatz.

Der Chor „Young Voices“ wird im ersten Teil des Konzertes die "Mass (Messe) for Al-Mafraq" singen, die Lawton im Auftrag der Seelsorge der Polizei komponiert hat. Lawton hat die Messe einem Projekt in Jordanien gewidmet, das traumatisierten Flüchtlingskindern mit Musiktherapie hilft. Im zweiten Teil spielt das Ensemble des LPO Liebeslieder quer durch die Jahrhunderte.

Das Konzert findet am Mittwoch, 6. November, um 20 Uhr statt (Einlass 19 Uhr). Karten gibt es für 16 Euro bei neanderticket.de und bei Schlüter's Genießertreff, Wilhelmstraße 131A. Das Plakat zum Konzert ist ein Sponsoring des jungen Kommunikationsdesigners Marcel Frömming (www.frohmut-design.de).

Alle Einnahmen werden für den guten Zweck gespendet und gehen an Lions, VDK und an den Förderkreis der Stadtkirche, der die Durchführung des Konzertes in der Stadtkirche unterstützt.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge betreut heute 832 Kriegsgräberstätten in 46 Staaten mit etwa 2,8 Millionen Kriegstoten. Mehrere tausend ehrenamtliche und 562 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfüllen heute die vielfältigen Aufgaben der Organisation. Der Volksbund bewahrt mit der Anlage und Erhaltung der Friedhöfe das Gedenken an die Kriegstoten.

In den vier Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des Volksbundes in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland finden junge und erwachsene Menschen optimale Rahmenbedingungen für friedenspädagogische Projekte auf den dortigen Kriegsgräberstätten vor.

Rund 20 000 Jugendliche und junge Erwachsene nutzen jährlich diese Angebote.

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen