Citymanagement und Verfügungsfonds

Aufgaben und Erreichbarkeit des Citymanagements

Das Citymanagement ist Partner und Teil des Netzwerks lokaler Akteure in Wülfrath. Unser Ziel ist es, gemeinsam eine zukunftsorientierte Entwicklung der Innenstadt zu sichern und ihre Attraktivität nachhaltig zu steigern, indem die besonderen positiven Eigenarten der Wülfrather Innenstadt herausgestellt werden.
In diesem Sinne kümmert sich das Citymanagement um die Koordination verschiedener Interessen, setzt Impulse für Entwicklungen und sind Initiatoren für Projekte und Prozesse. Es ist nicht nur Ansprechpartner für Gewerbetreibende, Investoren und Immobilieneigentümer sondern kümmert sich auch um die Interessen der Besucher und Kunden der Innenstadt.

Die externe Internetseite des Citymanagements können Sie hier erreichen. Dort erfahren Sie mehr über die lokale Arbeit und die aktuellen Projekte.

Die Auftaktveranstaltung zum Citymanagement hat im September 2012 stattgefunden. Am 30.10.2012 wurde dann das Citymanagementbüro eröffnet, welches seit Sommer 2014 in der Wilhelmstraße 96, im Schwarz-Weiß-Haus, erreichbar ist. Dieses ist nun regelmäßig Dienstags von 12 bis 15 Uhr und nach Terminvereinbarung geöffnet.

Verfügungsfonds "Wülfrath Aktiv"

Sie sind Eigentümer, Einzelhändler oder "nur" Bürger Wülfraths und würden gerne für die Aufwertung der Innenstadt aktiv werden? Dann können Sie möglicherweise einen finanziellen Zuschuss durch den "Verfügungsfonds" erhalten oder für solche Maßnahmen spenden. Hier finden Sie Informationen zu den Voraussetzungen und Fördermodalitäten!

Ein wirksames neues Instrument, um breit getragene Maßnahmen ohne große Umwege auf den Weg zu bringen, ist die Einrichtung eines so genannten Verfügungsfonds. Das Instrument des Verfügungsfonds zielt darauf, privates Engagement und private Finanzressourcen für die Erhaltung und Entwicklung zentraler Stadtbereiche zu aktivieren. Zugleich eröffnet der Fonds die Möglichkeit, finanzielle Mittel flexibler und lokal angepasster einzusetzen.

Das Wülfrather Citymanagement übernimmt die Organisation und den Aufbau des Verfügungsfonds.

Wie hoch ist der Verfügungsfonds? Wer finanziert ihn?

Es ist vorläufig eine jährliche Gesamtsumme von jährlich 20.000 vorgesehen. Von diesen 20.000 sind 10.000 (50%) von privaten Akteuren aufzubringen. Die anderen 10.000 sind öffentliche Mittel (70% Förderung, 30% Eigenanteil Kommune).

Jede Maßnahme benötigt also zur Umsetzung private Mittel. Wenn Sie die aktiven Menschen in der Innenstadt bei ihren Bemühungen finanziell unterstützen wollen, dann freuen wir uns über Ihre Spende! Die Mittel werden bei der Stadt zweckgebunden für den Verfügungsfonds verwahrt und z.B. für eine Ergänzung der Weihnachtsbeleuchtung verwendet.

Bankverbindung für mögliche Spenden (Stadt+Handel)

Wer entscheidet über die Mittelvergabe?

Jeder Bürger hat die Möglichkeit, Ideen für Maßnahmen/Projekte einzureichen. Über die Mittelvergabe für Maßnahmen entscheidet dann in Eigenregie ein sogenannter "Lenkungskreis" als lokales Gremium. In dem Lenkungskreis sind Eigentümer, Einzelhändler, Vereine und andere lokale Akteure neben dem Citymanagement und Vertretern der Stadtverwaltung vertreten. Grundlage für die Entscheidung sind kommunale Vergaberichtlinien, die am 19.03.2013 durch den Rat der Stadt beschlossen wurden.

Welche Projekte/Maßnahmen sind möglich?

Es sind viele verschiedene Projekte/Maßnahmen denkbar, die durch den Verfügungsfonds mitfinanziert werden und von Privatpersonen, Vereinen oder Initiativen umgesetzt werden, z.B.

  • Bepflanzung und Begrünung
  • Ausstattungsgegenstände im Außenbereich
  • Beleuchtung und Spielgeräte
  • Kunst im öffentlichen Raum
  • Baustellenaktionen
  • Entwicklung eines Corporate Design
  • Marketingaktionen (Flyer, Broschüren)
  • Veranstaltungen
  • Serviceangebote für Kunden
  • Gestaltungs- und Nutzungskonzepte
  • Aktionen zur Schaufenstergestaltung

Im Jahr 2013 wurden folgende Projekte umgesetzt:

  • Ergänzung der Weihnachtsbeleuchtung
  • Workshop zur Schaufenstergestaltung
  • Historische Straßenschilder in der Altstadt

Im Jahr 2014 wurden folgende Projekte umgesetzt:

  • Platten für den Herzog-Wilhelm-Markt
  • Professionalisierung/Ergänzung der Weihnachtsbeleuchtung
  • Seniorengerechte Bank am Krappsteich

Im Jahr 2016 wurden folgende Projekte umgesetzt:

  • Abfallbehälter am Krappsteich
  • Ersatz der vorhandenen alten Weihnachtsbeleuchtung durch LED-Technik
  • Ersatz-Lichterkette für Weihnachtsbaum am Kreisverkehr Mettmanner Straße u. Flandersbacher Straße

Wie kann ich einen Zuschuss aus dem Verfügungsfonds erhalten?

Hier ein Vorschlag zum Vorgehen:

  1. Lesen Sie sich die auf dieser Internetseite (rechte Spalte "Downloads") erhältliche Richtlinie durch und nehmen Sie Kontakt zum Citymanagementbüro auf. Dieses berät Sie dann zur Förderfähigkeit von Maßnahmen.
  2. Reichen Sie das ausgefüllte Antragsformular mit allen notwendigen Unterlagen beim Citymanagement ein.
  3. Ihre Unterlagen werden dann geprüft und dem Lenkungskreis zur Enscheidung vorgelegt. Bei positiver Entscheidung wird ihr Projekt in den jährlichen Maßnahmenplan übernommen und Sie erhalten einen Bewilligungsbescheid. Mit der Umsetzung der Maßnahme darf nicht vor Erhalt dieses Bescheides begonnen werden!
  4. Nach Durchführung der Maßnahme müssen Sie u.a. Rechnungen und Fotos als Nachweis einreichen. Daraufhin wird der Zuschuss an Sie ausgezahlt. Im Ausnahmefall kann auch eine Vorfinanzierung erfolgen.