Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Gelber Sack / Gelbe Tonne

Gelbe Tonne und Gelber Sack

 

Die Einsammlung der Wertstoffe aus den Gelben Tonnen oder der Gelben Säcke und die anschließende Verwertung der Verpackungen erfolgen im Rahmen eines rein privatwirtschaftlichen Abfallerfassungssystems. Aktuell gibt es neun Systembetreiber, z.B. Der Grüner Punkt GmbH, Landbell AG für Rückholsysteme, INTERSEROH Dienstleistungs GmbH. Diese anerkannten Dienstleister des Dualen Systems übernehmen die Rücknahme- und Entsorgungsverpflichtung. Um der Verpflichtung gerecht zu werden, wurden die Aufgaben auf private Entsorgungsunternehmen übertragen.

Für die Sammlung von gekennzeichneten Verpackungen (z.B. Grüner Punkt) erhalten Sie vom Entsorgungsunternehmen Gelbe Tonnen oder Gelbe Säcke. Mit dem Kauf der Produkte haben Sie als Verbraucherinnen und Verbraucher das Einsammeln und transportieren sowie die anschließende Verwertung der Verpackungen bereits bezahlt.

Kostenlose Gelbe Säcke erhalten Sie bei:

  • Kiosk Am Diek
  • Poco-Domäne, Mettmanner Str. 42
  • Zigarrenhaus Schlüter (Am Kliff/Rohdenhaus)
  • DM-Drogeriemarkt (Zur Fliethe)
  • Edeka Rohdenhaus, Am Kliff
  • Jeden 4. Samstag im Monat, von 10-12 Uhr, am Infostand der FDP (Fußgängerzone, vor Optiker Kotzenberg)
  • Info-Treff der Wülfrather Gruppe in der Fußgängerzone, Wilhelmstraße 167 (gegenüber Paciello), jeden Samstag von 10:00 – 12:00 Uhr
  • Jet-Tankstelle Wilhelmstraße

Für die Bereitstellung und die Abfuhr der Gelben Tonnen/Gelben Säcke in Wülfrath ist zurzeit das Unternehmen AWISTA Logistik GmbH aus Düsseldorf zuständig.

Bei allen Fragen, Bestellungen, Umtausch der kostenlosen Gelben Tonnen, Hinweisen und Reklamationen bezüglich der Gelben Tonnen / Gelben Säcke wenden Sie sich bitte direkt an das Entsorgungsunternehmen (die Stadt Wülfrath ist für Gelb nicht zuständig):

AWISTA Logistik GmbH
Höherweg 222
40233 Düsseldorf
Kostenlose Hotline: 0800 - 1223255
Fax: 0211 - 600684-1500
E-Mail: mail@awista.de

Wir bitten herzlich um Ihr Verständnis, dass wir Sie mit konkreten Fragen zur Abfuhr der Gelben Tonnen oder Gelben Säcke an die AWISTA Logistik GmbH verweisen müssen. Vielen Dank! Ihre Abfallberatung der Stadt Wülfrath.

Die aktuellen Abfuhrtermine für Ihre Straße finden Sie hier.

Was gehört in die Gelben Tonnen und Gelben Säcke ?

In die Gelben Tonnen und Gelben Säcke gehören alle leeren Verkaufsverpackungen aus:

Weißblech und Aluminium wie z.B.

  • Konserven- und Getränkedosen
  • Schraubverschlüsse und Deckel
  • Aluschalen, -folien und -deckel wie z.B. von Joghurtbechern

Kunststoffe wie z.B.

  • Folien
  • Flaschen von Spül-, Wasch- und Körperpflegemitteln
  • Becher von Milchprodukten (z.B. Quark- und Joghurtbecher) und Margarine
  • Schaum- und Füllstoffe
  • Styroporverpackungen
  • Plastiktragetaschen

Verbundstoffe wie z.B.

  • Milch- und Getränkekartons
  • Vakuumverpackungen
  • Blisterverpackungen (Kombination aus durchsichtigem Kunststoff und Pappe, z.B. Verpackungen von Heimwerkerartikeln und Spielzeug)
  • Verpackungen aus der Kombination Pappe/Kunststoff bzw. Pappe/Aluminium

Einen Aufkleber für Ihre Mülltonnen, welcher die zulässigen einzelnen Verpackungsmaterialien darstellt, erhalten Sie bei der Abfallberatung oder hier.

Diese unterschiedlichen Verpackungsmaterialien können zwar alle in die Gelbe Tonne bzw. Gelben Sack gegeben werden, wichtig für die spätere Sortierung ist aber, dass die einzelnen Stoffgruppen lose und nicht mehr aneinander haftend eingefüllt werden. Für den leeren Sahnebecher heißt das, dass der Aludeckel vom Becher komplett gelöst sein muss, bevor beide Stoffmaterialien (Becher aus Kunststoff und Deckel aus Alu) in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack gelangen.

Ebenso dürfen unterschiedliche Verpackungsstoffe nicht ineinander gestellt werden, also nicht die leere Konservendose mit Folien, Quarkbecher oder Verbundkartons gefüllt werden, denn hierdurch ist eine Wiederverwertbarkeit der einzelnen Stoffmaterialien nicht mehr gewährleistet.

Die eingesammelten Verkaufsverpackungen werden anschließend wieder in Sortieranlagen getrennt - zum Teil noch per Hand!

Bitte entleeren Sie deshalb jede gebrauchte Verpackung vollständig, bevor Sie diese in die Gelbe Tonne bzw. in den Gelben Sack werfen. Spülen sollten Sie Ihre verbrauchte Verpackung aber nicht!

Zum Schluss noch ein Tipp: Weggelassene Verpackung muss gar nicht erst getrennt gesammelt, aufbereitet und wiederverwertet werden. Deshalb: So viel Verpackung wie nötig, so wenig Verpackung wie möglich!!!

Nicht in die Gelben Tonnen und Gelben Säcke gehören

  • Verpackungen aus reinem Papier und reiner Pappe
  • Einwegglasflaschen und -gläser
  • Verpackungen mit schadstoffhaltigem Inhalt
  • nicht-entleerte Spraydosen
  • Kassetten und Schallplatten
  • Kunststoffrohre
  • Plastikspielzeug
  • Windeln
  • Kochtöpfe und Metallschrott
  • Videokassetten
  • CDs und DVDs
  • Plastikhüllen von CDs und DVDs
  • Malerfolie und Bauplane
  • Restmüll