Angerpark mit Häuserzeile und Kirchturm im Hintergrund
 

Stadtportrait

Die harmonische Verbindung städtischer Infrastruktur mit naturnaher Idylle macht Wülfrath mit knapp 22.000 Einwohnern zu einer liebens- und lebenswerten niederbergischen Stadt. Wülfrath liegt zentral zwischen Düsseldorf, Wuppertal und Essen. Rheinschiene und Ruhrgebiet sind innerhalb von 30 Minuten zu erreichen.

Wülfrath hat viel zu bieten...

Die historische Altstadt mit alten Fachwerkhäusern und attraktiver Fußgängerzone laden zum Bummeln ein. Innenstadtnahe Wohngebiete sowie umliegende Stadtteile in ruhiger und kinderfreundlicher Umgebung ermöglichen angenehmes Wohnen mit guter Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr.

Goldene Kuppel von Hundertwasser

Architektonische Akzente setzen das neue Wohngebiet und der Kindergarten "Düsseler Tor" in der Formensprache Friedensreich Hundertwassers.

Landschaft und Industriekultur

Liebliche und hügelige Landschaften mit zahlreichen Feldern und Wiesen bieten Entspannung und Erholung vom Alltag beim Wandern oder Rad fahren. Kalksteinbrüche prägen die Umgebung und beherbergen eindrucksvolle Flora und Fauna, die im Rahmen der Euroga 2002 plus sichtbar gemacht wurden. Der Zeittunnel Wülfrath ist als erdgeschichtliches Museum der Ausgangspunkt für die Erkundung dieser Industriekultur und -natur.

Steinbruch Schlupkothen
Steinbruch Schlupkothen

Freizeit und Kultur

Ein vielfältiges Angebot an Kulturveranstaltungen, der Zeittunnel, das Niederbergische Museum, die Wülfrather Wasser Welt, Sporteinrichtungen und Vereine ermöglichen eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Weitere Informationen dazu finden Sie im Bereich Kultur und Tourismus sowie unter Freizeit und Bildung.

 
Wülfrather City
Wülfrather City
Kuppel Düsseler Tor
Kuppel Düsseler Tor
Steinbruch Bochumer Bruch
Steinbruch Bochumer Bruch
Kirchplatz
Kirchplatz