Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Sofortprogramm

Aus dem „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen 2020“ (Sofortprogramm Innenstadt) hat die Stadt Wülfrath eine Zuwendung in Höhe von 128.482 für den Baustein „Verfügungsfonds Anmietung“ erhalten. Die Bewilligung wurde für die Zeit vom 07.12.2020 bis zum 01.12.2022 ausgesprochen.

Das Programm sieht u.a. die Anmietung von leerstehenden Ladenlokalen zu 70% der alten Kaltmiete durch die Städte vor. Bei der Weitervermietung an potenzielle Nutzer können die Kommunen die Ursprungsmiete um bis zu 80 % reduzieren. Die Stadt Wülfrath nutzt den gesamten Spielraum der Reduzierung aus, um einen möglichst großen Anreiz für neue Gewerbetreibende zu schaffen. Die neuen Nutzer von leerstehenden Ladenlokalen müssen daher nur 20% der bisherigen Kaltmiete aufbringen. Die Differenz zwischen den städt. Mietein- und Ausgaben trägt zu 90% das Land NRW. Die restlichen 10% werden durch den städt. Haushalt finanziert. Innerhalb des Förderzeitraumes von drei Jahren können Anmietungen für max. zwei Jahre gefördert werden.

Nach dem Willen des Landes wurde ein sogenannter Konzentrationsbereich festgelegt.
D.h. die Bewilligung der Fördermittel erfolgt nicht für einzelne Objekte, sondern für leerstehende und aktuell von Leerstand bedrohte Ladenlokale innerhalb eines festgelegten Bereiches, des Konzentrationsbereiches.

Dieser umfasst die Fußgängerzone vom Heumarkt bis zur Ecke Wareplatz / Zur Loev.

Download PDF Konzentrationsbereich

Weitere Informationen zum „Sofortprogramm Innenstadt“ finden Sie hier:

Download PDF Sofortprogram

Ansprechpartnerin

Stadt Wülfrath

Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing

Anja Haas

Telefon 02058 18-336

a.haas@stadt.wuelfrath.de