Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pressemitteilung

Zahl der Einwohnenden in Wülfrath ist rückläufig

21.512 Einwohnende lebten zum 31.12.2023 in Wülfrath. Das sind im Vergleich zum III. Quartal 2023 (21.524) insgesamt 12 Personen weniger.

Im Jahresvergleich ist die Anzahl um insgesamt 126 Personen von 21.638 (01.01.2023) auf 21.512 (31.12.2023) gesunken.

In 2023 wurden beim Wülfrather Einwohnermeldeamt 157 Geburten (65 Jungen / 72 Mädchen), 337 Sterbefälle (160 Männer / 154 Frauen), 1.038 Zuzüge, 721 Umzüge (innerhalb von Wülfrath) und 984 Wegzüge verzeichnet.

Das Standesamt hat bis zum 31.12.2023 folgende Beurkundungen vorgenommen:

Eheschließungen:    96

Sterbefälle:             198 (97 Frauen / 101 Männer)

Geburten:                    4 (3 Mädchen und 1 Junge)

Aufgrund der geringen Geburtsbeurkundungen in Wülfrath ist ein Ranking der beliebtesten Vornamen nicht möglich. Die Stadt Wülfrath macht darauf aufmerksam, dass es sich bei den Zahlen um eine stichtagsbezogene Momentaufnahme handelt. Da Ab-, Um- und Anmeldungen innerhalb von zwei Wochen auch rückwirkend erfolgen können und die Geburten- und Sterbefallmeldungen der einzelnen Standesämter erst nach Beurkundung erfolgen, verändern sich die Zahlen häufig nach erfolgter Auswertung. Daher entstehen auch Differenzen bei den Stichtagsauswertungen zu vorherigen Veröffentlichungen bzw. Pressemitteilungen.