Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Netzwerk Gewaltprävention

Nach Tötungsdelikten im Jahr 2010 wurde durch die ehemalige Bürgermeisterin Dr. Claudia Panke das "Netzwerk Gewaltprävention" ins Leben gerufen, in der Verbände, Kirchengemeinden, der Moscheeverein, Polizei und verschiedene Ämter der Stadtverwaltung (Ordung, Soziales, Jugend, Gleichstellung) mitarbeiten.

Das Netzwerk plant und führt regelmäßig Aktionen und Veranstaltungen zum Thema Gewalt und Prävention durch. Im Jahr 2022 stellt das Netzwerk das Thema "RESPEKT" in den Vordergrund. Ein Thema, das in der heutigen Zeit von wesentlicher Bedeutung ist:

RESPEKT geht uns ALLE an. Dabei geht es uns um jede Form von RESPEKT:

RESPEKT gegenüber allen Menschen - unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion, Beeinträchtigungen oder wirtschaftlicher Situation.

RESPEKT im Netz.

RESPEKT gegenüber Rettungs- und Einsatzkräften.

RESPEKT gegenüber Natur und Umwelt.

 

Veranstaltungen

Die nächste Aktion des Netzwerkes ist ein Online-Vortrag zu Hasskriminalität im Netz am Donnerstag, 2. Mai, 19 Uhr. Während des Vortrags wird u. a. auf folgende Themen eingegangen:

Wann ist solches Verhalten strafbar?

Wie erkenne ich Fakenews?

Was ist mit digitaler Zivilcourage oder „Counter Speech“ gemeint?

Was verbirgt sich hinter der Initiative „Verfolgen statt nur löschen“?

Der Vortrag dauert ca. 90 Minuten. Eine Anmeldung ist erforderlich über den SKFM Mettmann e. V. als Netzwerkpartner, E-Mail: frauenberatung@skfm-mettmann.de. Im Anschluss wird der Einladungslink verschickt.

Kontakt

Ordnungsamt

Netzwerk Gewaltprävention

Sebastian Schorn

Am Rathaus 1

42489 Wülfrath

Fon 02058 / 18245

Fax 02058 / 18124541

Email: s.schorn@stadt.wuelfrath.de