Pressemitteilung

Dienstag, 14.02.2017

Aktion "Wülfrather Dreck-weg-Tag" am 18. März

„Die Einladungen zum Wülfrather Dreck-weg-Tag am Samstag, 18. März, sind erst seit 2 Wochen raus und schon haben sich 334 Personen angemeldet“, freut sich die Organisatorin des Aktionstages, Ulrike Eberle, über die positive Resonanz.

Täglich gehen bei ihr die Anmeldungen ein, telefonisch oder per E-Mail. „Im letzten Jahr gab es auch auf den Abfallberatungsseiten ein Online-Formular für den Aktionstag. Das wurde aber nur sehr wenig genutzt und hat zusätzliche Kosten bei geringer Nutzung verursacht. Deshalb möchten wir in diesem Jahr auf die Online-Anmeldung per Knopfdruck verzichten“, so die Organisatorin. „Die meisten Leute nehmen lieber persönlich Kontakt zu mir auf, um ihr Einsatzgebiet abzustimmen und Fragen zu stellen“.

Ihre tatkräftige Unterstützung haben bisher zugesagt: Parkschule, SPD Wülfrath zusammen mit Kerstin Griese (Mitglied des deutschen Bundestages) und Volker Münchow (Mitglied des Landtages), Freiwillige Feuerwehr, Kita Düsseler Tor, Kommunale Kita „Stadtspatzen“, Die Grünen, Wülfrather Gruppe, Verein „Neue Wege e.V.“, Flüchtlingsberatung der Stadt Wülfrath, THW-Jugend, CDU Wülfrath, Grundschule Lindenstraße, Wülfrather Familien, Team städtischer Friedhof und Baubetriebshof.

Es haben sich auch zwei neue Gruppen angemeldet: Die Kita des Deutschen Roten Kreuzes In den Eschen und der Turnerbund Wülfrath mit seiner Handballabteilung.

Die ersten Meldungen von Sponsoren liegen ebenfalls vor: KDM GmbH (Komposterde für die Pflanzaktion), Kreissparkasse Düsseldorf (Arbeitsmaterial), Ev. Stiftung Hephata, Gärtnerei Benninghof (500 Pflanzen) und eine Geldspende eines Wülfrather Unternehmens.

 

„Machen Sie mit beim großen Wülfrather Dreck-weg-Tag“. Jede Mithilfe zählt“, ruft Ulrike Eberle weitere Gruppen oder Einzelpersonen auf, am 18. März die Ärmel hochzukrempeln und sich am gemeinsamen Cityputz zu beteiligen. „In der Gruppe macht es so richtig viel Spaß. Je mehr mitmachen, desto besser wird das Thema Sauberkeit ins öffentliche Bewusstsein getragen.“

In den Kitas und Schulen wird der Aktionstag zum Anlass genommen, das verantwortungsvolle Verhalten mit der Umwelt und das Thema „Littering“ (zunehmende Unsitte, Abfälle im öffentlichen Raum achtlos wegzuwerfen oder liegenzulassen, ohne die dafür vorgesehenen Abfalleimer oder Papierkörbe zu benutzen) zu thematisieren und richtiges Verhalten aufzuzeigen. Die Erzieher, Lehrer, Gruppenleiter in den Vereinen oder anderen Einrichtungen sind die Multiplikatoren, die das Ziel einer sauberen Stadt und intakten Umwelt weitertragen.

Die Stadt wird den diesjährigen Wülfrather Dreck-weg-Tag auch wieder bei der europäischen Kampagne für Stadtsauberkeit und saubere Landschaften „Let´s Clean Up Europe“ anmelden. Mit dieser Kampagne wollen die teilnehmenden Städte zeigen, was in Deutschland alles gegen das Littering getan wird.

In den nächsten Tageen wird die Stadt auch mit Bannern für den Aktionstag werben, denn es werden noch weitere Freiwillige gesucht.

Alle Freiwilligen werden am Aktionstag mit Arbeitshandschuhen, Kappen, Warnwesten und Abfallsäcken ausgestattet und los geht´s. Von 10-12 Uhr werden die Abfälle von den Straßenrändern, Gehwegen, Plätzen und städtischen Anlagen eingesammelt. Danach sind alle Aktiven zum gemeinsamen Mittagessen mit Musik in der Fahrzeughalle des Baubetriebshofes hinter der Feuerwehr eingeladen.

Parallel zum Cityputz findet auch wieder eine Pflanzaktion statt. Mit bunten Stiefmütterchen werden die Fußgängerzone, der Angergarten, Kreisverkehr Mettmanner Straße und die Pflanzrille Im Spring in blühende Blickpunkte verwandelt. Wer am Aktionstag nicht selber mit Hand anlegen kann, ist herzlich eingeladen, die Aktion finanziell oder mit Arbeitsmaterialien zu unterstützen (Arbeitshandschuhe, Greifzangen, Warnwesten).

Melden Sie sich jetzt bei der Organisatorin Ulrike Eberle an, Telefon: 18 277 oder per E-Mail an u.eberle@stadt.wuelfrath.de.

 

 

 

 

zurück zu: Aktuelle Mitteilungen